Stratasys meldet sinkende Umsätze, doch die Aufträge steigen

Quartalszahlen: Stratasys bekräftigt Ziele für das Gesamtjahr 2017

Freitag, 11. August 2017 15:03

Die neuen FDM-basierten F123 3D-Maschinen (F170, F270 und F370) stehen am Arbeitsplatz wie jeder andere gewöhnliche Drucker auch. Die 3D-Drucker gelten als einfach zu bedienen, die Bedienung erfolgt einfach über einen Touch-Bildschirm. Zudem können die 3D-Printer auch remote über ein Netzwerk von jedem Arbeitsplatz gesteuert werden.

Insgesamt bekräftigte Stratasys nochmals seinen Umsatz- und Gewinnausblick, wonach das Unternehmen einen Umsatz zwischen 645 und 680 Mio. Dollar sowie einen bereinigten Nettogewinn von 19 bis 37 US-Cent je Aktie erwartet.

Konkurrent 3D Systems hatte zuletzt mit seinen Quartalszahlen nicht überzeugen können - die Aktien des Unternehmens brachen deutlich ein. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Stratasys, Hardware und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Stratasys, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...