Stratasys: Boeing und Ford Motor setzen auf 3D-Drucker

3D Drucker

Mittwoch, 24. August 2016 17:04
Stratasys J750

EDEN PRAIRIE (IT-Times) - Der 3D-Druckerhersteller Stratasys hat sich seit seiner Gründung weiter entwickelt. Nun kündigt das Unternehmen zwei namenhafte Partner für die zukünftigen Systeme an.

So hat sich Stratasys in Richtung Luftfahrt- und Automobilindustrie orientiert und konnte Boeing und die Ford Motor Company für sich gewinnen. Stratasys will sich zukünftig so auch auf große Fertigungsanwendungen spezialisieren.

Diese beiden Anwendungsfelder sind fest in die Proof of Concept-Phase integriert. Dazu gehört auch das neue Infinite-Build System, das beim Drucken Gravitationsstützen und Verbindungstechniken verwendet, so der Branchendienst TechCrunch.

Meldung gespeichert unter: 3D Drucker (3D Printing), Stratasys, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...