Speicher-Chips: Micron kauft restliche Anteile an Inotera Memories

Speicher-Chips: Micron übernimmt Inotera Memories vollständig

Mittwoch, 16. Dezember 2015 08:17
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE (IT-Times) - Der US-Speicherchip-Hersteller und DRAM-Spezialist Micron Technology hat ein Abkommen unterzeichnet, um nunmehr auch die restlichen Anteile am taiwanischen Speicherchip-Hersteller Inotera Memories zu übernehmen.

Micron hielt bislang 33 Prozent der Anteile an Inotera. Für die restlichen 67 Prozent der Anteile wird Micron 3,2 Mrd. US-Dollar in bar bzw. umgerechnet 0,92 Dollar je Inotera-Aktie bezahlen. Als Teil des Abkommens wird Micron auch die DRAM-Produktion von Inotera zu höheren Marktpreisen abnehmen.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM), Micron Technology, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...