Spam nimmt zu - Deutsche E-Mail Provider wie GMX und Web.de stehen vor großen Herausforderungen - was sie dagegen unternehmen können

Spam-Mail

Mittwoch, 8. Februar 2017 14:00
GMX E-Mail

KARLSRUHE (IT-Times) - Über 117 Millionen Spam-E-Mails jeden Tag - so viele unerwünschte Nachrichten registrierten die E-Mail-Provider GMX und Web.de im Jahr 2016.

Im Vorjahr trudelten pro Tag etwa 105 Millionen unerwünschte E-Mails ein, die sich der Kategorie Spam zuordnen ließen. Das Gesamtjahresvolumen der potenziell gefährlichen E-Mails stieg damit von rund 38 Milliarden auf 42 Milliarden nicht gewollter Inhalte an; ein Plus von 10,4 Prozent. Das geht aus der aktuellen Spam-Statistik hervor, die die beiden E-Mail-Anbieter zum Safer Internet Day veröffentlichten.

Experten bei der United Internet-Tochtergesellschaft GMX gehen von einer deutlich höheren Dunkelziffer aus, da nicht alle Spam-Mails von den Anbietern als solche erkannt werden können.

Meldung gespeichert unter: GMX, United Internet, Marktdaten und Prognosen, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...