SpaceX Falcon Rakete bringt NASA-Weltraum-Teleskop TESS ins Weltall - auf der Jagd nach Exoplaneten

Weltraumforschung

Donnerstag, 19. April 2018 20:55
SpaceX - NASA Weltraum-Teleskop TESS

WASHINGTON (IT-Times) - Das US-amerikanische Raumfahrttechnologie-Unternehmen SpaceX hat das neue Welttraum-Teleskop Tess in eine Erdumlaufbahn gebracht.

Die wiederverwendbare Falcon 9 Rakete des kalifornischen Unternehmens SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk landete erfolgreich auf dem Drohnen-Schiff mit dem Namen „Of Course I Still Love You“.

Das TESS-Teleskop ist der Nachfolger des bekannten Weltraum-Teleskops Keppler, das Tausende von Exo-Planeten, also Planeten außerhalb unseres Sonnensystems der Erde, entdeckt und kategorisiert hat.

Von einer hohen Erdumlauf-Bahn aus soll TESS nun weiter auf die Jagd nach unbekannten Planeten im Universum gehen. Diese Aufgabe ist allerdings aufgrund der unglaublichen Entfernungen nicht ganz so einfach.

Man nutzt bei Weltraum-Teleskopen Lichtunterbrechungen von Sternen, also Sonnen außerhalb unseres Sternensystems, die dann entstehen, wenn Planeten um einen Stern kreisen.  

Wenn sich der Planet zwischen seinem Stern und dem Teleskop bewegt, wird er sichtbar. Auch wenn Sterne ein wenig „eiern“ kann dies ein Hinweis auf dazugehörige Planeten sein, deren Gravitation dann auf den Stern wirkt und ihn ein wenig aus der Bahn wirft.

TESS muss nun erst einmal die Gravitation des Erd-Mondes nutzen, um über ein Swing-By Manöver Fahrt aufzunehmen und in einen größeren Orbit zu gelangen und die eigentliche Mission, die Jagd auf erdähnliche Planeten, zu beginnen.

Meldung gespeichert unter: The National Aeronautics and Space Administration (NASA), Luft- und Raumfahrt, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...