Sony Ericsson steigert Gewinn

Montag, 19. April 2004 10:08

Der schwedisch-japanische Handyhersteller Sony Ericsson konnte im ersten Quartal stark wachsen. Das Gemeinschaftsunternehmen von Ericsson (Stockholm: ERIC-B<eric-b.sse>; WKN: 850001<ERCB.FSE>) und Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>) konnte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 8,8 Mio. Geräte verkaufen, 63 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im ersten Quartal 2003 hatte der Handyhersteller 5,4 Mio. Geräte verkauft.

Der Umsatz wurde um 66 Prozent von 806 Mio. Euro im Vorjahr auf 1,34 Mrd. Euro gesteigert. Im vierten Quartal 2003 hatte das Unternehmen 1,44 Mrd. Euro umgesetzt. Der Nettogewinn betrug 82 Mio. Euro, nach einem Verlust von 104 Mio. Euro im Vergleichsquartal 2003 und einem Gewinn von 43 Mio. Euro im vorangegangenen Monat.

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...