Sony auf Erholungskurs

Donnerstag, 26. Juli 2007 19:49

Größter Bereich von Sony bleibt die Sparte Elektronik, deren Umsatz um 11,6 Prozent auf 1,429 Billionen Yen wuchs. Ein kräftiges Umsatzplus erzielte vor allem der Spielebereich mit einem Wachstum von 60,5 Prozent. Sony machte dafür vor allem den Erfolg der vor einigen Monaten auf den Markt gebrachten Playstation 3 (PS3) verantwortlich. Trotzdem hinkt das Unternehmen den Wettbewerbern Nintendo und Microsoft hinterher. Spitzenreiter in diesem Bereich bleibt die Wii von Nintendo, während Microsoft mit der Xbox den zweiten Platz belegt. Besonders der bisher hohe Kaufpreis der PS3 sowie Lieferverzögerungen und technische Schwierigkeiten senkten die Nachfrage.

Umsatzrückgänge erlitt die Fernsehersparte des Unternehmens. Das Umsatzplus von 48,9 Prozent im Bereich „Financal Services“ wurde mit Wertberichtigungen und Gewinnen von Sony Life Insurance Co. Ltd. begründet. Der Umsatz von Sony Ericsson Mobile Communications AB wuchs auf 3,112 Mrd. Euro, was einer Steigerung 37 Prozent entspricht. Der Nettogewinn dieser Sparte stieg um 54 Prozent auf 220 Mio. Euro. (haz/kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Sony und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sony, Hardware, Spiele und Konsolen

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...