Sonus Networks im Aufwind

Montag, 11. Juni 2007 20:37

Der weltweit größte Netzwerkausrüster Cisco Systems bietet neben seinen Router-Technologien ebenfalls Lösungen und Services rund um den Bereich VoIP und optische Netzwerklösungen an. Der kanadische Netzwerkriese Nortel galt in der Vergangenheit als Marktführer im Bereich Glasfasernetze. So runden heute optische Netzwerklösungen das Produktangebot der Kanadier ab.

Der weltweit größte Telekomausrüster Alcatel-Lucent entwickelt ebenso optische Schalter und Switching-Lösungen und steht mit seiner Netzwerk-Management-Software ebenso im direkten Wettbewerb mit Sonus. Lucent verstärkte sich jüngst durch die Übernahme des VoIP-Spezialisten Telica.

Insgesamt gehen Marktforscher davon aus, dass der Markt für VoIP-Ausrüstung von 1,3 Mrd. Dollar im Jahr 2003 auf über 14 Mrd. Dollar im Jahr 2008 wachsen wird.

Ausblick

Für das laufende Juniquartal rechnen Analysten mit einem weiteren Umsatzanstieg auf 83,9 Mio. Dollar, wobei zum Quartalsende ein Nettogewinn von vier US-Cent je Aktie erwartet wird. Auf Jahressicht erwarten Analysten dann einen Umsatz von 347,2 Mio. Dollar sowie einen Nettogewinn von 16 US-Cent je Aktie.

Im nachfolgenden Jahr 2008 sollen die Erlöse dann auf 432 Mio. Dollar steigen, wobei Analysten dann einen Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie erwarten.

Bewertung

Zuletzt wurden Sonus-Anteile weiter freundlich bei 8,7 Dollar gehandelt, womit sich damit ein Börsenwert von rund 2,2 Mrd. Dollar für den VoIP-Ausrüster ergibt. Auf Basis aktueller Gewinnschätzungen für das laufende Geschäftsjahr 2007 ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 56, welches im nachfolgenden Jahr 2008 auf 35 sinken würde. Insgesamt wird Sonus mit dem 6,3fachen des zu erwartenden Umsatzes für das laufende Jahr bewertet.

Die Analysten aus dem Hause Raymond James äußerten sich zuletzt weiter positiv über das Unternehmen und hoben ihre Einschätzung von „outperform“ auf „strong buy“ an. Der Softswitch-Markt eröffne langfristige Investmentchancen und Sonus befinde sich hier erst in einem frühen Wachstumsstadium. Sonus sei gut in das Jahr gestartet, wobei der Markt für das Unternehmen noch weiteres Umsatzpotential biete. Die Analysten sehen daher ein Kursziel von 10 US-Dollar für den Wert.

Die Analysten des Hauses Lehman Brothers bleiben hingegen weiterhin bei ihrer Einschätzung “gleichgewichten”. Die Analysten heben dabei ihr Kursziel von 7,75 auf 8,0 Dollar an.

Folgen Sie uns zum Thema Sonus Networks und/oder Hintergrundberichte via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sonus Networks, Hintergrundberichte, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...