Softbank investiert 231 Mio. Dollar in lateinamerikanisches FinTech-Startup Creditas

Finanztechnologie

Donnerstag, 11. Juli 2019 14:59

Mit den neuen finanziellen Mitteln soll das Produktportfolio von Creditas ausgebaut werden, insbesondere das nicht-abgesicherte Kreditgeschäft, darunter Verbraucherkredite und Kreditkarten.

In Brasilien steht Creditas unter anderem im Wettbewerb zum brasilianischen Finanztechnologie-Unternehmen Nubank, ein Unternehmen, was mittlerweile eine Bewertung von rund vier Mrd. US-Dollar erreicht hat.

Die Softbank vereinbarte zudem in diesem Jahr eine Kooperation mit dem deutschen Fintech-Unternehmen Wirecard AG und will sich mit knapp einer Mrd. Euro beteiligen.

Im Februar 2019 beteiligten sich die Japaner darüber hinaus auch am britischen Startup OakNorth, Betreiber einer Digitalbank. (ame/rem)

Folgen Sie uns zum Thema SoftBank, Telekommunikation und/oder Online-Banking via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Online-Banking, Venture Capital (Risikokapital), Mergers & Acquisitions (M&A), Start-Up (Startup), Kreditfinanzierung, SoftBank, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...