Softbank investiert 100 Mio. Dollar in mexikanisches FinTech-Startup Konfio

Finanztechnologie

Mittwoch, 4. Dezember 2019 18:37
Konfio

MEXICO CITY/ TOKIO (IT-Times) - Die Softbank Group hat an einer Investmentrunde für das mexikanische Finanztechnologieunternehmen und Startup Konfio teilgenommen.

Drei Monate nachdem Goldman Sachs sich mit 100 Mio. US-Dollar am mexikanischen FinTech-Startup Konfio beteiligte, investiert nun auch die SoftBank 100 Mio. US-Dollar in den Financial Services Anbieter.

In Mexiko haben die Japaner bereits in Kavak (Automobil-Plattform) und Clip (Payments) investiert. Dazu wurde im Vorfeld ein Lateinamerika-Fonds mit einem Volumen von fünf Mrd. US-Dollar aufgelegt.

Meldung gespeichert unter: Apps, Venture Capital (Risikokapital), Mergers & Acquisitions (M&A), Start-Up (Startup), Kreditfinanzierung, SoftBank, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...