SoftBank hat Probleme mit dem neuen Vision Fund - Investoren zurückhaltend

Venture Capital: Startups

Dienstag, 18. Februar 2020 11:01

Der erste Vision Fund der SoftBank Group wird von den staatlichen Investmentfonds Mubadala (Abu Dhabi) und Public Investment Fund (PIF) aus Saudi Arabien mit rund 60 Mrd. USD-Dollar unterstützt.

SoftBank will mit dem zweiten Vision Fund insgesamt 108 Mrd. US-Dollar einsammeln, dazu selbst beisteuern wollen die Japaner rund 38 Mrd. US-Dollar. Das aber scheint zurzeit schwierig geworden zu sein.

Der Aktivist-Investor Elliott Management Corp. ist darauf aufmerksam geworden und jüngst bei der SoftBank Group Corp. eingestiegen, um Einfluss auf Unternehmensentscheidungen zu nehmen.

Die Aktienkursentwicklung der SoftBank war vergleichsweise schwach. Die SoftBank Group Corp. hat aktuell liquide Mittel in Höhe von rund 3,8 Billionen Japanische Yen oder knapp 35 Mrd. US-Dollar.

Apple, Microsoft und Foxconn (Hon Hai Precision Industry Co Ltd.) sowie japanische Banken hatten im Sommer letzten Jahres noch Interesse für den zweiten Superfonds  bekundet, bislang aber keine Mittel bereitgestellt.  

Aktuell wird der US-Telekommunikationsnetzbetreiber Sprint Corp., der zur SoftBank-Tochtergesellschaft Softbank Corp. gehört, an den Wettbewerber T-Mobile US Inc. veräußert. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema SoftBank, Telekommunikation und/oder Venture Capital (Risikokapital) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Venture Capital (Risikokapital), Start-Up (Startup), Softbank Corp, SoftBank, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...