Snapchat gewinnt wieder Nutzer - Umsatz steigt deutlich

Social Media: Instant Messenger (Chat)

Mittwoch, 24. April 2019 11:00
Snap Inc logo

SANTA MONICA/ LOS ANGELES (IT-Times) - Der Snapchat-Mutterkonzern Snap Inc. hat seine Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019 veröffentlicht. Der Umsatz konnte erneut deutlich zulegen.

Snapchat - Quartalszahlen

Der Umsatz von Snap Inc. wuchs im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 39 Prozent (Vorquartal: 36 Prozent) auf knapp 320,43 Mio. US-Dollar, insbesondere hervorgerufen durch Online-Werbung mit Snap Ads.

Minus 123,45 Mio. US-Dollar betrug unterdessen das (bereinigte) EBITDA im gleichen Zeitraum 2019 (Vorjahr: minus 217,87 Mio. US-Dollar). Sowohl die Umsatz- als auch die EBITDA-Prognose wurde damit übertroffen.  

Der Nettoverlust von Snap Inc. lag im ersten Quartal 2019 bei knapp 310,41 Mio. US-Dollar und konnte sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit minus 385,79 Mio. US-Dollar deutlich verbessern.

Der Social Media Anbieter Snap Inc. wies so im gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2018 ein Ergebnis je Aktie (verwässert) von minus 0,23 US-Dollar aus (Vorjahr: minus 0,30 US-Dollar).

Snap Inc. erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 zudem einen Free Cash-Flow in Höhe von minus 77,99 Mio. US-Dollar (Vorjahr: minus 268,3 Mio. US-Dollar).

Meldung gespeichert unter: Messenger (Chat), Online-Werbung, Quartalszahlen, Snapchat, Social Media (soziale Medien), Ausblick (Prognose), Snap, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...