SkillSoft stellt Prognosen in den Schatten

Donnerstag, 4. Dezember 2003 09:24

Der US-Softwareanbieter und Spezialist für Online-Lernsoftware SkillSoft (Nasdaq: SKIL<SKIL.NAS>, WKN: 931801<SK4.FSE>) kann im vergangenen Oktoberquartal einen überraschend hohen Nettogewinn ausweisen und stellt damit die Erwartungen der Analysten in den Schatten. SkillSoft-Aktien klettern nachbörslich um mehr als 13 Prozent auf ein neues Jahreshoch bei über neun US-Dollar.

Im Einzelnen berichtet SkillSoft von einem Umsatzsprung von 70,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die Gesellschaft 50,9 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei fiel zwar ein Verlust von 21,9 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie an, nach einem Minus von 15,4 Mio. Dollar. Ausgeschlossen einmaliger Entwicklungs- und Restrukturierungskosten konnte SkillSoft aber einen operativen Gewinn von zehn US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen. Diese hatten im Vorfeld lediglich mit einem ausgeglichenen Ergebnis bei Einnahmen von 47,5 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...