SK Hynix liebäugelt mit 9 Mrd. Dollar Akquisition der Chip-Sparte von Toshiba

Mergers & Acquisitions

Donnerstag, 30. März 2017 11:46
Toshiba - Fab 2 Semiconductor Fabrication Facility

TOKIO (IT-Times) - Toshiba will seine Chip-Sparte loswerden und SK Hynix ist offenbar stark daran interessiert: Der südkoreanische Halbleiter-Hersteller hat gemeinsam mit japanischen Unternehmen ein Gebot über neun Mrd. US-Dollar vorgelegt.

Damit strebe man an, 50 Prozent der Toshiba-Sparte zu übernehmen, wie Branchenquellen berichten. Über die gemeinsam mit SK Hynix bietenden japanischen Investoren wurden keine weiteren Details bekannt. Die Südkoreaner sollen das Konsortium jedoch anführen.

Zuvor hatte der Chiphersteller SK Hynix bereits mit einer kleineren Beteiligung Interesse an den Toshiba-Chips bekundet. Im Februar war die Rede von 1,8 Mrd. US-Dollar gewesen. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Toshiba, Halbleiter und/oder SK Hynix via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: SK Hynix, Toshiba, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...