SK Hynix: Infineon-Kontrahent erhöht Investition in neue NAND-Chip-Fabrik in Südkorea auf knapp 18 Mrd. Dollar

DRAMs und NAND-Flash Speicher

Donnerstag, 4. Oktober 2018 10:53
SK Hynix - NAND Chips

SEOUL (IT-Times) -  Der südkoreanische Chiphersteller SK Hynix Inc. muss deutlich mehr Geld in seine neue Chip-Produktion in Südkorea stecken, als zunächst geplant war.

SK Hynix Inc. teilte heute mit, insgesamt 20 Billionen Koreanische Won oder rund 17,8 Mrd. US-Dollar in eine neue Produktionsanlage für Memory-Chips in Südkorea zu investieren.

Gegenüber der ursprünglich in 2015 geplanten Investition in Höhe von 15,5 Billionen Won in die Chip-Fabrik des Halbleiterunternehmens bedeutet dies eine Erhöhung um rund 29 Prozent.

Steigende Kosten im Bereich Ausrüstung für die neue Fertigungslinie und -Prozesse seien die Ursache für die deutliche Erhöhung der Investitionssumme. Hergestellt werden sollen dort sogenannte NAND Flash Chips.

SK Hynix plant in der neuen Fertigungsanlage die Produktion von kleineren Chips, die insbesondere in mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen. Die Equipment-Installation soll je nach Marktbedingung erfolgen.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Smartphone, Chips, NAND-Flash, SK Hynix, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...