Siemens Gamesa: Windenergie-Spezialist muss enormen Verlust ausweisen

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Dienstag, 4. Februar 2020 11:57

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Siemens Gamesa Renewable Energy hat heute ihre Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 bekannt gegeben und zeigte ein rückläufiges Geschäft.

Siemens Hauptniederlassung

Siemens Gamesa Aktie: Quartalsergebnis

Um rund zwölf Prozent zum Vorjahr auf rund zwei Mrd. Euro fiel der Unternehmensumsatz im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2019/2020, wobei das Windturbinen-Business erneut den Großteil am Umsatz ausmachte.

Der Auftragseingang wuchs im ersten Quartal mit knapp 4,63 Mrd. Euro im Vergleich zum Vorjahr um 82 Prozent und führte zu einem Auftragsbestand von knapp 28,09 Mrd. Euro.

Siemens Gamesa erzielte im gleichen Zeitraum ein EBIT in Höhe von minus 222 Mio. Euro (Vorjahr: plus 40 Mio. Euro). Damit fiel die EBIT-Marge vor Sondereinflüssen weiter auf minus 6,8 Prozent (Vorjahr: plus 6,1 Prozent).

Übrig blieb bei Siemens Gamesa im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 ein Nettoergebnis von insgesamt minus 174 Mio. Euro (Vorjahr: plus 18 Mio. Euro).

„Die komplexe Situation in der Industrie und außerordentliche Kosten bei fünf Onshore-Projekten in Nordeuropa“ hatte einen negativen Einfluss auf das operative Ergebnis“, so ein offizielles Statement der Siemens-Sparte.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Windturbinen, Erneuerbare Energien, Windenergie, Ausblick (Prognose), Windkraftanlagen, Siemens Gamesa, Windkraft

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...