Siemens Gamesa: Vestas-Rivale erhält zum ersten Mal einen Offshore Preferred Supplier Status aus Japan

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Freitag, 21. Juni 2019 08:28
Siemens Gamesa - Offshore Windturbine 10 MW

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) hat einen Auftrag für die Lieferung und den Service von Offshore-Windkraftanlagen aus Japan verbuchen können.

Siemens Gamesa hat die erste Nominierung als Offshore Wind Preferred Supplier in Japan erhalten. Es geht um die Lieferung von Windturbinen mit einer Gesamtkapazität von bis zu 455 Megawatt (MW).

Auftraggeber ist die Obayashi Corporation, die Turbinen sind für die Northern Akita Offshore Pipeline in der nördlichen Region der Tohoku Akita Präfektur in Japan vorgesehen. Eingesetzt werden sollen Offshore-Anlagen der Baureihe SG 8.0-167 DD.

Darüber hinaus wurde ein langfristiger Service-und Wartungsvertrag für das Northern Akita Offshore Windfarm-Projekt unterzeichnet. Der kommerzielle Betrieb der Windkraftanlagen ist für 2024 geplant.

Der Vertrag zwischen beiden Gesellschaften kommt zustande, wenn die Obayashi Corporation offiziell den Zuschlag für das Windenergie-Projekt erhält.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Windparks, Erneuerbare Energien, Windenergie, Windkraftanlagen, Siemens Gamesa, Windkraft

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...