Siemens Gamesa punktet erneut mit Onshore-Order aus den USA

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Donnerstag, 29. August 2019 10:47
Siemens Gamesa - Southern Hill - USA

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) hat heute einen weiteren Großauftrag aus den Vereinigten Staaten von Amerika bekannt gegeben.

Der Münchener Windenergie-Konzern Siemens Gamesa wird demnach ein Windkraftanlagen-Projekt in den USA erweitern. Auftraggeber für das Southern Hills Projekt im US-Bundestaat Iowa ist die MidAmerican Energy Company.

Siemens Gamesa wird insgesamt 21 Windturbinen der Baureihe SG 4.5-145 mit einer Gesamtleistung von 95 Megawatt (MW) ausliefern. Darüber hinaus wurde ein Wartungs- und Service-Vertrag über dreieinhalb Jahre unterzeichnet.

Mehr als 1,4 Gigawatt (GW) des Modells SG 4.5-145 wurden in den USA, Kanada und Mexiko bislang insgesamt von Siemens installiert. Die Turbinen sind insbesondere für Regionen mit mittleren Windgeschwindigkeiten geeignet.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Windparks, Erneuerbare Energien, Windenergie, Windkraftanlagen, Siemens Gamesa, Windkraft

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...