Siemens Gamesa baut in Taiwan Export-Hub für Offshore-Turbinen

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Dienstag, 19. Mai 2020 10:59
Siemens Gamesa - Hub Tawian

MÜNCHEN (IT-Times) - Der Münchner Erneuerbare Energien - Spezialist Siemens Gamesa hat bekannt gegeben, in Taiwan einen neuen Export-Hub für Windkraftanlagen errichten zu wollen.

Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) plant, die Gondelmontageanlage in Taichung zu einem regionalen Industriezentrum für Offshore-Windgondeln zusammen mit Lieferanten aus Taiwan zu erweitern.

Darüber hinaus wurden vier bedingte Lieferantenverträge für lokalisierte Gondelkomponenten unterzeichnet, die direkt an das Taichung-Werk von Siemens Gamesa geliefert werden sollen.

Die Lieferanten sollen zwei neue Produktionsstätten und zwei neue Produktionslinien für Gondelkomponenten errichten, die zusammen mit der Präsenz von Siemens Gamesa einen exportfähigen Industriekomplex in Taiwan entstehen lassen sollen.

Die Yeong Guan Group (YGG) soll dazu in Taichung, dem benachbarten Grundstück von Siemens Gamesa, eine neue Gussproduktions-Fabrik für Offshore-Windenergieanlagen bauen.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Windparks, Erneuerbare Energien, Windkraftanlagen, Siemens Gamesa, Windkraft

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...