Siemens erwirbt für 1,1 Mrd. Euro sämtliche Siemens Gamesa - Aktien von Iberdrola

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Mittwoch, 5. Februar 2020 14:56
Iberdrola

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Münchner Industriekonzern Siemens AG kauft von Iberdrola sämtliche Anteile an der Windenergie-Tochtergesellschaft Siemens Gamesa.

Siemens übernimmt alle Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) - Anteile vom spanischen Energiekonzern Iberdrola S.A. Als Kaufpreis haben die Parteien 20 Euro je Aktie ausgemacht, das entspricht rund 1,1 Mrd. Euro.

Dies entspricht einem Aufschlag von 32 Prozent auf den durchschnittlichen Aktienkurs der letzten 30 Handelstage von Siemens Gamesa. Damit werden auch alle Rechtsstreitigkeiten zwischen Iberdrola und Siemens beigelegt.

Die insgesamt 8,1 Prozent der Anteile an SGRE wird in Zukunft die künftige Siemens-Tochtergesellschaft Siemens Energy halten. Zudem haben Iberdrola, Siemens und SGRE ein Kooperations-Abkommen unterzeichnet.

Bei ausgewählten Projekten für Windenergie-Erzeugung und bei der Verbesserung der Verteilernetze will man zusammenarbeiten. Siemens erhofft sich aus der Transaktion jährliche Einsparungen in Höhe von bis zu 100 Mio. Euro.

Siemens wird im Rahmen der Abspaltung des Gas and Power-Geschäftes und anschließenden Börsengangs der Sparte alle Anteile an SGRE in die neue Unit Siemens Energy einbringen.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Erneuerbare Energien, Mergers & Acquisitions (M&A), Windenergie, Windkraftanlagen, Siemens Gamesa, Siemens, Windkraft

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...