Siebel Systems hebt eigene Prognosen an

Montag, 5. Januar 2004 15:07

Der US-Softwarehersteller und Spezialist für Kunden-Management-Software Siebel Systems (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) sieht für das zu Ende gegangene Dezemberquartal höhere Einnahmen und Gewinne als ursprünglich prognostiziert. Nachdem sich insbesondere das Lizenzgeschäft wieder besser entwickelte, erwartet das Siebel-Management nunmehr Einnahmen von 365 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie für das vergangene vierte Quartal.

Ursprünglich stellte Siebel Umsatzerlöse zwischen 335 und 350 Mio. Dollar, sowie einen operativen Gewinn von sechs US-Cent je Anteil in Aussicht. Dabei ging das Unternehmen von Lizenzerlösen von 120 bis 140 Mio. Dollar aus. Nunmehr rechnet das Management mit Lizenzeinnahmen von 150 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...