Shopify: Marketing-Plattform kassiert Ausblick wegen Corona-Pandemie

E-Commerce: Online-Handel

Donnerstag, 2. April 2020 16:46

OTTAWA/ONTARIO (IT-Times) - Die Multi-Channel Commerce Plattform Shopify hat ihre Prognose wegen des rasanten und weltweiten Ausbruchs des COVID-19 Virus zurückgenommen.

Shopify

Die Finanzergebnisse für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2020, das am 31. März 2020 endende, sollen nun am 6. Mai 2020 vor Handelsstart in den USA von Shopify Inc. um 8:30 Uhr MEZ veröffentlicht werden.

Shopify nimmt angesichts der Unsicherheit hinsichtlich der Dauer und des Umfangs von COVID-19 die Prognose für 2020 zurück. Die Monate Januar und Februar 2020 aber seien „dynamisch“ gewesen.

Umsatzerlöse und das bereinigte Betriebsergebnis für das erste Quartal 2020 sollen daher noch innerhalb der Erwartungen liegen. Zuletzt wuchs der Quartalsumsatz und GMV noch jeweils um 47 Prozent.

Allerdings verdreifachte sich der operative Verlust. Shopify zählt mittlerweile mehr als eine Million Händler, die die Online Shop - Software und Plattform des Unternehmens nutzen.

Meldung gespeichert unter: Online-Marketing, E-Commerce, Ausblick (Prognose), Shopify, Software

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...