Scout24: ImmobilienScout und AutoScout wollen an die Börse

Online Marktplätze

Dienstag, 8. September 2015 17:36
Deutsche Telekom

BERLIN/ MÜNCHEN (IT-Times) - Einst besaß die Deutsche Telekom AG 70 Prozent an der Scout24-Gruppe. Nun plant der Anbieter von Online-Marktplätzen noch für dieses Jahr den Gang an die Börse.

Scout24 plant noch in 2015 einen Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Angebot soll aus neuen Aktien aus einer Kapitelerhöhung sowie Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre bestehen.

Fonds, die von Hellman & Friedman LLC und The Blackstone Group L.P. beraten werden, halten rund 67 Prozent der Anteile an Scout24, die Deutsche Telekom AG 29 Prozent und das Management vier Prozent.

Die derzeitigen Aktionäre wollen nach Angaben der Pressemitteilung auch nach dem IPO einen „signifikanten Anteil am Unternehmen“ halten. Der Nettoerlös aus der Erstplatzierung wird auf mindestens 200 Mio. Euro anvisiert. Damit will Scout24 seine Verschuldung abbauen.

Scout24 ist ein Betreiber digitaler Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern. Zum Kerngeschäft gehören die Marken ImmobilienScout24 (IS24) und AutoScout24 (AS24).

Meldung gespeichert unter: Immobilien-Portale, Deutsche Telekom, Internet

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...