Scout24: Immobilienportal plant Aktienrückkauf von bis zu 690 Mio. Euro

Immobilienportale

Montag, 6. April 2020 16:03
Scout24 AG Logo

BERLIN/ MÜNCHEN (IT-Times) - Der Anbieter von digitalen Immobilien-Marktplätzen Scout24 hat heute angekündigt, eigene Aktien mit einem dreistelligen Millionen-Euro-Volumen zurückzukaufen.

Der Vorstand der Scout24 AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats am 25. März 2020 beschlossen, zusätzlich zu dem bis Ende Januar 2020 erfolgten Aktienrückkauf, weitere eigene Aktien über die Börse zurück zu erwerben.

Der Aktienrückkauf von Scout24 basiert auf der am 8. Juni 2017 erteilten Ermächtigung der Hauptversammlung (HV) zum Erwerb eigener Aktien über ein Kreditinstitut.

Der für den 18. Juni 2020 geplanten Hauptversammlung soll die Erneuerung dieser Ermächtigung vorgeschlagen werden. Beginnen soll der Rückkauf aber nicht vor dem 6. April 2020 und soll bis längstens zum 31. August 2021 laufen.

In einer ersten Tranche sollen ab dem 6. April 2020 eigene Aktien im Wert von bis zu 490 Mio. bis längstens zum 31. Dezember 2020 über die Börse erworben werden. Das verbleibende Volumen von bis zu 200 Mio. Euro soll im Jahr 2021 bis zur Hauptversammlung 2021 folgen.

Meldung gespeichert unter: Immobilien-Portale, Aktienrückkauf, Scout24 AG, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...