Scout24: Auto- und Immobilien-Plattform stellt sich für 5 Mrd. Euro überraschend zum Verkauf

E-Commerce: Online-Rubrikenportale

Freitag, 14. Dezember 2018 09:59

BERLIN/ MÜNCHEN (IT-Times) - Der Anbieter von Online-Immobilien- und Automobil-Marktplätzen sowie Consumer Services, die Scout24 AG, steht offenbar vor dem Verkauf.

Scout24 Unternehmensschild

Der Vorstand der Scout24 AG, Anbieter von Online-Rubriken-Portalen, erwägt offenbar einen Verkauf des Unternehmens, berichtet heute die Financial Times. Aufgerufen werde eine Summe von rund fünf Mrd. Euro.

Erst am 12. Dezember wurden zwei neue Vorstandsmitglieder für die Scou24 AG berufen. Dr. Thomas Schroeter und Ralf Weitz, beide Geschäftsführer von ImmobilienScout24, sollen den Vorstand als Chief Product Officer (CPO) bzw. Chief Commercial Officer (CCO) erweitern und verstärken.

„Die Entscheidung steht für Kontinuität in der Strategie der Gruppe […] Thomas Schroeter und Ralf Weitz sind beide sehr erfahrene Manager, die zusammen mit CEO Tobias Hartmann und CFO Christian Gisy die erfolgreiche Strategie von Scout24 weiter vorantreiben werden“, kommentierte Dr. Hans-Holger Albrecht, Aufsichtsratsvorsitzender der Scout24 AG, die Personalie.

Die Scout24 AG ist aktuell in den Geschäftsbereichen ImmobilienScout24, AutoScout24 und Scout24 Consumer Services organisiert. Randbereiche wurden abgestoßen.

Weitz ist seit über zehn Jahren in verschiedenen leitenden Funktionsbereichen bei Scout24 tätig und war unter anderem auch für den Aufbau des Geschäftsfeldes Scout24 Consumer Services verantwortlich.

Angeboten werden in der Sparte individuelle Zusatzservices für Verbraucher, wie zum Beispiel die Vermittlung von Umzugsservices oder Bau- und Autofinanzierungen.

Seit März 2017 unterstützt indes Dr. Thomas Schroeter die Geschäftsleitung der ImmobilienScout24. Schroeter kommt vom Online-Marktplatz eBay, wo er als Chief Operating Officer Deutschland tätig war.

Die Scout 24 AG konnte zuletzt den Quartalsumsatz wieder zweistellig auf knapp 135 Mio. Euro steigern. Das EBITDA legte auf 75,1 Mio. Euro zu. Wachstumsimpulse kamen insbesondere vom Automobil-Bereich AS24 und dem neuen Segment Consumer Services CS, für das man die Plattform Finanzcheck.de für 250 Mio. Euro hinzukaufte.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Immobilien-Portale, Mergers & Acquisitions (M&A), Scout24 AG, Hintergrundberichte, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...