Schweizer Electronic: Geschäft geht wieder zurück, Marge auch

Leiterplatten-Produktion

Mittwoch, 18. März 2020 16:03

SCHRAMBERG (IT-Times) - Der Leiterplattenhersteller Schweizer Electronic AG hat heute seine vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht und einen rückläufigen Umsatz ausgewiesen.

Schweizer Electronic

Schweizer Electronic - Aktie: Geschäftsjahr

Die Schweizer Electronic AG erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz in Höhe von 120,7 Mo. Euro (Vorjahr: 125,3 Mio. Euro).

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) sank indes auf 0,1 Mio. Euro (Vorjahr: 9,2 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge fiel damit von 7,3 auf 0,1 Prozent weiter deutlich.

Minus 6,5 Mio. Euro (Vorjahr: plus 1,6 Mio. Euro)  betrug zudem das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT). Damit wurde die eigene, im Vorfeld bereits reduzierte Prognose nur am unteren Ende erreicht.

Als Grund für das schlechte Geschäft führte die Schweizer Electronic AG eine allgemeine Abschwächung der Nachfrage im Automobil- wie auch im Industriebereich an.

Dagegen verbesserte sich das Geschäft mit den asiatischen Partnern WUS und Meiko. Mitte April dieses Jahres will man zudem in Jintan (China) die Serienproduktion beginnen.

Meldung gespeichert unter: Leiterplatten, Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), Schweizer Electronic, Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...