SanDisk und Toshiba eröffnen weltgrößte Flashspeicher-Fabrik

Dienstag, 4. September 2007 08:16

So verfügt die Anlage nicht nur über die entsprechende kritische Größe und Produktivität, sondern auch über den notwendigen Schutz gegenüber Naturkatastrophen. So ist Fab 4 auf Basis der neuesten Erkenntnisse in Sachen Erdbebenschutz entstanden und kann entsprechende Erschütterungen ohne größere Schäden absorbieren, heißt es.

Toshiba steuerte die Gelder für die Konstruktionsarbeiten der neuen Anlage bei, während das Venture Flash Alliance, an welchem Toshiba 50,1 Prozent und SanDisk 49,9 Prozent der Anteile halten, die notwenige Ausrüstung für die Fertigung liefert. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema SanDisk und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: SanDisk, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...