Samsung Electronics: Schlechtes Smartphone-Business überlagert Rekord-Chipsparte

Unterhaltungselektronik

Freitag, 6. Juli 2018 15:43
Samsung Electronics - Technologie

SEOUL (IT-Times) - Die Samsung Electronics Co. Ltd. veröffentlichte heute die vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal 2018. Die Südkoreaner melden dabei einen Rückgang des Geschäftes.

Der Gesamtumsatz von Samsung Electronics fiel im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 Prozent auf 57 Billionen bis 59 Billionen Koreanische Won (Vorjahr: 61 Billionen Won).

Das operative Ergebnis soll im zweiten Quartal 2018 zwischen 14,7 Billionen und 14,9 Billionen Won oder rund 13,2 Mrd. US-Dollar liegen und hat sich damit zum Vorjahr mit 14,07 Billionen Won um 5,2 Prozent verbessert. Somit ist auch die operative Marge weiter gestiegen.

Der Grund für den Umsatz soll in einem schwachen Geschäft mit Smartphones liegen, das die guten Entwicklungen im Chip-Geschäft, insbesondere bei DRAM und NAND, überlagert.

Meldung gespeichert unter: Apple, Quartalszahlen, Smartphone, Chips, Samsung Galaxy, Dynamic Random Access Memory (DRAM), iPhone, NAND-Flash, Ausblick (Prognose), Samsung, International, Telekommunikation, Halbleiter, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...