Rocket Internet kauft Wandelschuldverschreibungen zurück

Unternehmensstrategie

Montag, 15. Februar 2016 09:27
Rocket Internet Logo

BERLIN (IT-Times) - Der deutsche Internet-Inkubator Rocket Internet SE hat bekanntgegeben, Wandelschuldverschreibungen im dreistelligen Millionenbereich zurückkaufen zu wollen.

Dies soll im Zuge eines Programmes geschehen, das sich auf unbesicherte Wandelschuldverschreibungen bezieht, die im Jahr 2022 fällig werden. Damit sollen ab sofort Rückkäufe der Schuldverschreibungen vorgenommen werden - bis zu 150 Mio. Euro will das Unternehmen dadurch investieren.

Der Schritt wird von Rocket Internet mit einer höheren eigenen finanziellen Flexibilität begründet: Jüngst wurden einige Essenslieferdienste verkauft, die Eigenmittel so um 125 Mio. Euro erhöht. Der Rückkauf der Wandelschuldverschreibungen kann jedoch jederzeit ausgesetzt werden, so das Unternehmen. (jea/ami)

Folgen Sie uns zum Thema Rocket Internet, Internet und/oder E-Commerce via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Rocket Internet, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...