Rocket Internet hat großes Aktienpaket am Möbelhändler Home24 abgestoßen

E-Commerce: Online-Möbelhandel

Montag, 4. Februar 2019 13:57
Home24 Logo

BERLIN (IT-Times) - Rocket Internet will sich offenbar vom bislang eher glücklos agierenden und unprofitablen Online-Möbelhändler Home24 trennen und hat ein großes Aktienpaket veräußert.

Heute meldete die Rocket Internet S.E. in einer Pflichtmitteilung, dass ihr Anteil an der E-Commerce Plattform Home24 deutlich reduziert wurde. Die Schwellenberührung fand am 30. Januar 2019 statt.

Demnach hat die Rocket Internet S.E. ihren Anteil an der Home24 S.E. von 46,74 Prozent zuvor auf nunmehr 25,16 Prozent gesenkt und liegt damit nur noch knapp über der Sperrminorität.

Home24 wurde im Juni 2018 via IPO an die Börse gebracht, der Emissionspreis lag bei 23 Euro je Aktie. Aktuell notieren die Aktien der E-Commerce Plattform nur noch bei 8,31 Euro.

Aktionäre, die beim Börsengang zugegriffen haben, erlitten damit einen herben Verlust. Die Aktien, die der Rocket Internet S.E. zugeteilt wurden, unterliegen einer Lock-up-Frist von 180 Tagen, die nun abgelaufen ist.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Home24, Rocket Internet, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...