Roboter-Spezialist Kuka: Gerüchte um Aktienverkauf von Großaktionär Voith

Roboter-Technologien

Freitag, 24. Juni 2016 10:24
Kuka Roboter LBR iiwa

AUGSBURG (IT-Times) - Das chinesische Übernahmeangebot von Midea für den deutschen Roboterhersteller Kuka soll einen ersten Verkäufer gefunden haben. Demnach veräußert Großaktionär Voith sein Aktienpaket an Midea.

Das Technologieunternehmen Voith will offenbar seinen Anteil in Höhe von 25,1 Prozent an die chinesische Midea Group verkaufen. Dies berichtet der Nachrichtendienst Reuters mit Verweis auf vertraute Quellen.

Ein Pressesprecher teilte dagegen mit, dass man noch keine endgültige Entscheidung getroffen habe. Friedhelm Loh, der mit zehn Prozent ebenfalls Großaktionär von Kuka ist, hält einen Anteil unterhalb der Sperrminorität langfristig für sinnlos und könnte somit ebenfalls verkaufen. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Kuka, Hardware und/oder Mergers & Acquisitions (M&A) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Kuka, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...