Ransomware, DDoS-Attacken und Spam - Interpol entdeckt rund 9.000 mit Malware infizierte Server in Südostasien

Cybersicherheit

Montag, 24. April 2017 17:28

SINGAPUR (IT-Times) - Die international tätige Polizei-Behörde Interpol hat nahezu 9.000 infizierte Server und Hunderte von befallenen Websites im Raum Südostasien identifiziert.

Interpol Logo

Eine Anti-Cybercrime Operation, die von Interpol Global Complex for Innovation (IGCI) und dem Interpol Cyber Fusion Centre sowie anderen Stellen aus sieben südostasiatischen Ländern durchgeführt wurde, haben knapp 9.000 mit Malware infizierte Command and Control (C2) Server und Hunderte von Internetseiten gefunden.

An der Transaktion beteiligte Länder waren Indonesien, Malaysia, Myanmar, die Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam. Auch das China unterstützte die Aktion.

Beteiligte Unternehmen und Organisationen waren zudem Booz Allen Hamilton, British Telecom, Cyber Defense Institute, Fortinet, Kaspersky Lab, Palo Alto Networks und Trend Micro.

Meldung gespeichert unter: Malware (Schadsoftware), Interpol, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...