Rakuten will mit 4G-Lizenz in das Mobilfunk-Carrier Geschäft einsteigen und gegen NTT DoCoMo., KDDI und SoftBank antreten

E-Commerce: Online-Handel

Donnerstag, 14. Dezember 2017 20:38

TOKIO (IT-Times) - Der japanische E-Commerce Spezialist Rakuten Inc. will in der kommenden Spektrum-Auktion eine Mobilfunklizenz als Carrier erwerben, um eigene Mobilfunkdienste in Japan anzubieten. 

Rakuten-Logo

Der Online-Händler Rakuten Inc. will sich für eine 4G-Mobilfunklizenz in Japan bewerben und damit die Nummer vier im hart umkämpften japanischen Mobilfunkmarkt werden.

Rakuten erhofft sich durch die Mobilfunklizenz Synergieeffekte mit dem eigenen E-Commerce, Streaming- und Fintech Business, um so neue Wachstumspotenziale zu heben.

“Es gibt keinen Zweifel daran, dass Mobiltelefone den wichtigsten Zugang zum Kunden darstellen, um eigene Dienste zu vermarkten und neue Services zu entwickeln, sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Die 4G-Lizenz-Auktion beginnt im Januar 2018, die Ergebnisse werden für März 2018 erwartet. Rakuten ist bereits ein Mobile Virtual Network Operator und nutzt die Infrastruktur von bestehenden Carriern.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Rakuten, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...