Rakuten nimmt an 15 Mio. Dollar Finanzierungsrunde für britisches Payment-Startup Azimo teil

E-Commerce: Online-Payment

Freitag, 1. Juni 2018 16:55
Azimo Logo

Tokio (IT-Times) - Der größte japanische E-Commerce Konzern Rakuten Inc. intensiviert seine Fintech-Ambitionen und investiert in den britischen Online-Payment Dienst Azimo.

Das Startup offeriert heute Services in mehr als 190 Ländern und mehr als 80 Währungen. Zielgruppe sind die über 70 Millionen Migranten in Europa, die kostengünstig Geld in ihre Ursprungsländer transferieren wollen.

Die Plattform zählt aktuell rund 500.000 Nutzer, das Potenzial schätzt das Unternehmen auf weltweit rund fünf Milliarden User. Das Asien-Geschäft von Azimo macht bereits mehr als 30 Prozent aller Transaktionen aus, wobei die Philippinen und Thailand Kernmärkte sind.

“Die japanische Rakuten hat eine starke Präsenz in Asien, sie verstehen den Markt für Consumer Financial Services und als Eiogwentümer von Viber ist sie ein signifikanter Player im Markt für Social Messaging [… ] Die Partnerschaft wird unsere Expansion in Asien beschleunigen und uns dabei unterstützen, unser Ziel der Entwicklung von tieferen Social Network Integrationen zu erreichen“, sagt Michael Kent, CEO und Mitgründer von Azimo.

Aufgebrochen werden soll in Zukunft mit Azimo der auf rund 600 Mrd. US-Dollar geschätzte Remittance-Markt für Heimatlandüberweisungen.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, Rakuten, E-Commerce, Online-Payment, Venture Capital (Risikokapital), Start-Up (Startup), Azimo, Internet

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...