Rakuten: Abschreibungen auf Beteiligungen belasten das Ergebnis

E-Commerce: Online-Handel

Donnerstag, 7. November 2019 13:05

TOKIO (IT-Times) - Der größte japanische E-Commerce Konzern Rakuten Inc. hat heute seine Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2019 veröffentlicht. Der Umsatz wuchs zweistellig.

Rakuten-Logo

Rakuten - Quartalsergebnis

Rakuten Inc. erwirtschaftete im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 einen Umsatz in Höhe von knapp 319,14 Mrd. Japanische Yen (Vorjahr: knapp 278,17 Mrd. Yen).

Das operative Ergebnis fiel indes auf 1,07 Mrd. Yen (Vorjahr: 43,87 Mrd. Yen). Übrig blieb im gleichen Zeitraum 2019 ein Nettoergebnis von minus 114,66 Mrd. Yen (Vorjahr: plus 43,2 Mrd. Yen).

Hohe Abschreibungen in Höhe von 103 Mrd. Yen auf die elf-prozentige Beteiligung am Ride-Hailing Anbieter Lyft Inc. führten dazu, dass der gesamte operative Gewinn des Unternehmens aufgefressen wurde.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Quartalszahlen, E-Commerce, Online-Reisen, Online-Banking, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Ausblick (Prognose), Viber, Rakuten, Telekommunikation, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...