Qualcomm setzt in Deutschland gegen Apple iPhone-Verkaufsstopp durch

Smartphones: iPhone

Samstag, 22. Dezember 2018 19:44
Apple iPhone X large

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-amerikanische Mobilfunkchip-Hersteller Qualcomm hat einen weiteren Sieg bei Rechtsstreitigkeiten mit dem iPhone-Hersteller Apple vor Gericht errungen.

Qualcomm Inc. setzte eine einstweilige Verfügung gegen den iPhone-Hersteller Apple Inc. in Deutschland durch. Das Münchner Landgericht wies Apple an, Angebot, Verkauf und Importe zum Verkauf von betroffenen iPhones in Deutschland zu unterlassen.

Das Gericht ist der Meinung, dass Apple Qualcomm’s proprietären Rechte für Stromeinsparung in Smartphones verletze und gab daher Qualcomm`s Antrag auf dauerhafte Unterlassung statt.

Die Entscheidung des Gerichtes betrifft sämtliche iPhones, die diese Funktionalitäten beinhalten und ist sofort wirksam. Apple`s Antrag auf Aussetzung der Entscheidung wurde indes abgelehnt.

Darüber hinaus muss Apple Schadensersatz leisten, wie hoch dieser ist, bleibt zunächst unklar und wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt. Deutschland ist damit hinter China bereits das zweite Land, das der Klage von Qualcomm gegen Apple stattgegeben hat.

Meldung gespeichert unter: Apple, Smartphone, iPhone, Warren Buffett, Qualcomm, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...