Qualcomm gewinnt mit Vivo weiteren Lizenznehmer aus China

Patent-Lizenzabkommen: Qualcomm einigt sich mit Vivo Communication Technology Co

Montag, 8. August 2016 08:44
QualcommSnapdragon800.gif

SAN DIEGO (IT-Times) - Erneut hat der amerikanische Mobile-Chiphersteller Qualcomm ein Lizenzabkommen mit einem chinesischen Smartphone-Hersteller unter Dach und Fach gebracht. Nachdem sich Qualcomm zuletzt mit OPPO auf ein Lizenzabkommen geeinigt hatte, stimmte nun auch die chinesische Vivo Communication Technology Co einem Lizenzabkommen mit Qualcomm zu.

Vivo gilt als drittgrößter Smartphone-Hersteller in China und wird künftig Lizenzgebühren für die Nutzung von Techniken in 3G- und 4G-Telefone an Qualcomm entrichten. Über finanzielle Details des Deals wurde zunächst nichts bekannt. Qualcomm hatte mit Vivo unter anderem bei den populären Vivo-Geräten X7, X7Plus und Xplay5 kooperiert.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Qualcomm, Telekommunikation, Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...