QSC und die Zeit nach der Telekommunikation

IT-Dienstleistungen und Beratung

Dienstag, 7. Mai 2019 10:51

KÖLN (IT-Times) - Der deutsche IT-Services-Anbieter QSC trennt sich mit dem Verkauf der Tochtergesellschaft Plusnet zugleich vom Geschäft mit der Telekommunikation.

QSC Zentrale

Der Verkauf der Tochtergesellschaft Plusnet GmbH spült nunmehr 229 Mio. Euro in den ehemaligen Betreiber eines Breitband-Festnetzes. Das Telekommunikationsgeschäft wurde bereits am 31. August 2018 ausgelagert.

Die QSC AG will sich in Zukunft auf die Bereiche Internet der Dinge (IoT) und Cloud konzentrieren. Mit der Abgabe des Telekommunikationsgeschäftes verliert das Kölner Unternehmen zugleich aber mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes.

Die Telekommunikationssparte erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 201 Mio. Euro, eine Plus von sechs Prozent zum Vorjahr. Der Gesamtumsatz von QSC lag indes bei knapp 367 Mio. Euro.

Der Anteil von Plusnet am Gesamtumsatz der QSC AG machte damit knapp 55 Prozent aus. Käufer von PLusnet ist die EnBW Telekommunikation GmbH, ein Tochterunternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

"Mit dem Verkauf von Plusnet fällt der Startschuss für die schnellere Umsetzung unserer Wachstumsstrategie im Cloud- und IoT-Bereich […] wir werden unseren Kunden auch weiterhin Telekommunikationsdienstleistungen anbieten und wir sehen auch Chancen in der Zusammenarbeit im Bereich innovativer Geschäftsfelder", meint Jürgen Hermann, Vorstandsvorsitzender der QSC AG.

Die frischen finanziellen Mittel aus dem Verkauf von Plusnet sollen zum einen in die Rückführung der Verschuldung des Unternehmens und zum anderen in den Ausbau des Cloud- und IoT-Geschäftes reinvestiert werden.

Seit November 2016 bündelt die QSC AG sämtliche IoT-Aktivitäten in der Tochtergesellschaft Q-loud GmbH, die dem Geschäftsbereich Cloud Services zugeordnet ist.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, IT-Outsourcing, Internet of Things (IoT), QSC, Telekommunikation, Hardware, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...