QSC: IT-Berater kann Umsatz sequentiell steigern - Aktie fällt

IT-Dienstleistungen und Beratung

Montag, 3. Februar 2020 09:28
QSC Zentrale

KÖLN (IT-Times) - Der deutsche IT-Dienstleister QSC hat heute die vorläufigen Geschäftszahlen für das vierte Quartal und Geschäftsjahr 2019 gemeldet und sequentiell ein  leichtes Umsatzplus ausgewiesen.

QSC Aktie - Quartalsergebnis

Die QSC AG erwirtschaftete im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen Unternehmensumsatz in Höhe von rund 33,1 Mio. Euro, ein sequentieller Anstieg von 32,3 Mio. Euro im dritten Quartal 2019.

QSC Aktie - Geschäftsjahr

QSC wies für das gesamte Geschäftsjahr 2019 einen Auftragseingang in Höhe von von rund 133 Mio. Euro aus. Der Umsatz lag bei 238 Mio. Euro und das EBITDA bei mehr als 140 Mio. Euro.

As Free Cash-Flow erzielte der Kölner IT-Dienstleister mehr als 130 Mio. Euro. QSC fokussiert sich nach dem Verkauf des Telekommunikationsgeschäftes am 30. Juni 2019 auf die Bereiche Cloud-, SAP- und IoT-Anwendungen.

Insgesamt bestätigte QSC die eigene Prognose für das vierte Quartal und Gesamtjahr 2019. Der IT-Berater erwägt zudem Beteiligungen an Startups wie bei aiXbrain im November 2019. Auch Übernahmen seien denkbar.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Internet of Things (IoT), IT-Beratung (IT-Consulting), Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), QSC, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...