PSI AG verkauft Behördengeschäft

Donnerstag, 5. Juli 2007 18:11

Durch den Verkauf des Tochterunternehmens will die PSI AG die eingeschlagene Strategie, sich stärker auf Kerngeschäftsfelder zu konzentrieren, vorantreiben. In Zukunft sollen Softwareprodukte für Energieversorger, Industrie und Infrastrukturbetreiber im Fokus des Unternehmens stehen. Gleichzeitig seien, so PSI weiter, auch Akquisitionen oder Partnerschaften geplant. Unternehmen aus dem Bereich Leitsysteme und Katastrophenschutz wären dabei von besonderem Interesse, konkrete Pläne gebe es allerdings noch nicht.

Die PSI AG entwickelt auf Basis eigener Softwareprodukte Lösungen für das Energiemanagement. Zudem ist das Unternehmen auch im Bereich unternehmensübergreifendes Produktmanagement mit Schwerpunkten in der Stahlindustrie sowie beim Maschinen- und Anlagenbau aktiv. Eine weitere Unternehmenssparte bietet Lösungen für Telekommunikationsunternehmen im Bereich Infrastrukturmanagement an. PSI beschäftigt momentan rund 1.000 Mitarbeiter, im Geschäftsjahr 2006 wurde ein Umsatz von rund 117 Mio. Euro ausgewiesen. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema PSI und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: PSI, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...