ProSiebenSat.1: Privatsender wächst, Margen weiter unter Druck

Medien: Privatsender

Mittwoch, 7. August 2019 09:41

MÜNCHEN/UNTERFÖHRING (IT-Times) - Der deutsche Free-TV Anbieter ProSiebenSat.1 Media S.E. hat heute seine Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019 bekannt gegeben und erneut ein leichtes Umsatzplus gezeigt.

ProSiebenSat.1 Media - New Campus

ProSiebenSat.1 Media - Quartalszahlen

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs der Umsatz bei ProsiebenSat.1 Media im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 um vier Prozent auf 947 Mio. Euro.

Das (bereinigte) EBITDA ging im gleichen Zeitraum allerdings um 18 Prozent auf 213 Mio. Euro zurück. Damit verschlechterte sich die bereinigte EBITDA-Marge  insgesamt auf 22,5 Prozent (Vorjahr: 28,4 Prozent) deutlich.

ProsiebenSat.1 Media wies im zweiten Quartal 2019 zudem ein Nettoergebnis in Höhe von 194 Mio. Euro aus (minus 25 Prozent). Das bereinigte Ergebnis je Aktie (verwässert) lag indes bei 0,37 Euro (Vorjahr: 0,60 Euro).

ProSiebenSat.1 Media  - Entwicklung der Geschäftsbereiche

Der Umsatz im Bereich Entertainment fiel im zweiten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent auf 612 Mio. Euro. Die Sparte Content Production & Global Sales konnte indes den Umsatz um 32 Prozent auf 171 Mio. Euro erhöhen.

Der Geschäftsbereich Commerce erzielte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen Umsatz von 198 Mio. Euro, ein Plus von 18 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

“Unsere Plattform Joyn mit rund 3,8 Millionen monatlichen Nutzern über alle Endgeräte wurde erfolgreich im Juni gestartet: das Vierfache des Vorgängers 7TV. Zur gleichen Zeit beginnen sich unsere Investments in lokale Inhalte auszuzahlen“, sagt Max Conze, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Video-Streaming, Free-TV, Ausblick (Prognose), 7tv, ProSiebenSat.1 Media, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...