ProSiebenSat.1: Privatsender kürzt Dividende um knapp ein Drittel - Aktie in freien Fall

Medien: Privatsender

Donnerstag, 5. März 2020 10:02

MÜNCHEN/UNTERFÖHRING (IT-Times) - Der deutsche Free-TV Anbieter ProSiebenSat.1 Media hat heute seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 bekannt gegeben und ein kleines Umsatzplus gezeigt.

ProSiebenSat.1 Media - New Campus

ProSiebenSat.1 Media - Aktie: Geschäftsjahr

Die ProSiebenSat.1 Media S.E. konnte im Geschäftsjahr 2019 den Unternehmensumsatz leicht auf knapp 4,14 Mrd. Euro steigern (Vorjahr: knapp 4,01 Mrd. Euro).

Der Jahresüberschuss betrug 412 Mio. Euro (Vorjahr: 250 Mio. Euro) bzw. 1,80 Euro je (verwässerter) Aktie (Vorjahr: 1,06 Euro). Erzielt wurde 2019 ein Operativer Cash-Flow von rund 1,6 Mrd. Euro (Vorjahr: knapp 1,46 Mrd. Euro).

Der Free Cash-Flow vor M&A verbesserte sich im Geschäftsjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 39 Prozent  auf 339 Mio. Euro.

ProSiebenSat.1 Media  - Entwicklung der Geschäftsbereiche

Der Umsatz im Bereich Entertainment fiel in 2019 im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf knapp 2,52  Mrd. Euro. Die Sparte Content Production & Global Sales (Red Arrow Studios, Studio71) konnte indes den Umsatz um 18 Prozent auf 652 Mio. Euro erhöhen.

Der Geschäftsbereich Commerce (NuCom Group) erzielte einen Umsatz von 965 Mio. Euro, ein Plus von 16 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Wachstumstreiber waren das digitale und smartes Werbegeschäft (Addressable TV und Streaming-Plattform Joyn) mit einem Umsatzplus von 38 Prozent. Die Streaming-Plattform Joyn zählte Ende 2019 mehr als sieben Millionen monatliche Nutzer.

„Der Umbau von ProSiebenSat.1 zum diversifizierten Digitalkonzern kommt gut voran […] Gleichzeitig kam im vergangenen Jahr mehr als die Hälfte unseres Umsatzes nicht mehr aus dem TV-Werbegeschäft. Wir machen große Fortschritte im Bereich der digitalen und smarten Werbung mit einem Umsatzanstieg um 38 Prozent. Auch die jeweils zweistelligen Wachstumsraten von Red Arrow Studios und NuCom Group zeigen, dass wir die richtigen Prioritäten setzen. Im TV-Geschäft greift unser Fokus auf lokale Inhalte immer besser und unsere digitale Reichweite nimmt stetig zu, nicht zuletzt dank der stark gestarteten Streaming-Plattform Joyn“, sagt Max Conze, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media S.E.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Video-Streaming, Free-TV, maxdome, Dividende, Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), ProSiebenSat.1 Media, Hintergrundberichte, Internet, Medien

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...