PRESSE: Telefonica als Apples iPhone-Partner?

Donnerstag, 5. Juli 2007 18:13

Der verzögerte Markteintritt in Europa hat in erster Linie technische Gründe. Da viele Länder hauptsächlich über 2,5G-Netze (GPRS-fähig) verfügen, müssen einige Funktionen des iPhones erst daran angepasst werden. Zwar haben große Netzbetreiber wie Vodafone bereits seit längerem auf 3G (UMTS) aufgerüstet, dies sei aber nicht überall der Fall, so unternehmensnahe Kreise weiter.

Die Spekulationen um mögliche Kooperationspartner gehen derweil weiter. Neben T-Mobile sind auch noch France Telecom mit der Mobilfunk-Unit Orange sowie Vodafone und Telefonica unter den Favoriten. Besonders in Großbritannien ergibt sich so noch viel Raum für Spekulationen: Sowohl Vodafone als auch Telefonica gehören zu den großen Mobilfunkanbietern, beide Unternehmen signalisierten in der Vergangenheit auch Interesse an einer Partnerschaft. Es bleibt also weiter spannend... (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Telefonica, Telekommunikation und/oder iPhone via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: iPhone, Telefonica, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...