PNE Wind: Windpark-Projektierer kämpft weiterhin mit rückläufigen Umsatz

Windkraftanlagen: Gegenwind für PNE Wind

Mittwoch, 11. Mai 2016 09:39
PNE Wind Turbinen 4

CUXHAVEN (IT-Times) - Der deutsche Windpark-Projektierer PNE Wind präsentierte heute die Zahlen für das Startquartal 2016. Trotz eines rückläufigen Umsatzes gibt sich das Management hinsichtlich des Ergebnisses auf Jahressicht optimistisch.

In den ersten drei Monaten 2016 erwirtschaftete die PNE Wind AG einen Umsatz von 11,9 Mio. Euro, der gegenüber 15,2 Mio. Euro im Vorjahresquartal zurückging. Das EBIT war mit 0,2 Mio. Euro wieder positiv, nachdem es in 2015 bei minus sechs Mio. Euro lag. Daraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von minus 0,05 Euro, nach einem minus 0,13 Euro im Jahr zuvor.

Im Zuge des Verkaufs eines Windpark-Portfolios mit einer Gesamtnennleistung von bis zu 150 Megawatt (MW), visiert der Windpark-Projektierer für 2016 ein EBIT von bis zu 100 Mio. Euro an. (lim/ami)

Folgen Sie uns zum Thema PNE Wind, Windkraft und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, PNE Wind, Windkraft

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...