PeopleSoft-Aktionäre nehmen Übernahmeangebot an

Montag, 22. November 2004 09:01

Die Aktionäre des US-Softwarespezialisten PeopleSoft (Nasdaq: PSFT<PSFT.NAS>, WKN: 885132<PSF.FSE>) nehmen mehrheitlich das Übernahmeangebot des US-Datenbankherstellers Oracle in Höhe von 9,2 Mrd. US-Dollar bzw. 24 Dollar je Aktie an. Nach Angaben von Oracle wurden dem Unternehmen bis zum 19. November 228,7 Mio. PeopleSoft-Aktien oder knapp 61 Prozent aller Aktien angedient. Oracle verlängerte daraufhin sein Übernahmeangebot bis zum 31. Dezember 2004.

Allerdings stemmt sich der PeopleSoft-Aufsichtsrat weiter gegen die Übernahme durch Oracle und lehnt das Angebot ab. Nach Meinung des Aufsichtsrats ist PeopleSoft „substantiell mehr wert“ als die von Oracle gebotenen 9,2 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...