Payback Visa - was hinter der Karte steckt

Bargeldloses Bezahlen: Kredit- und Guthabenkarten

Die Karten werden in Zusammenarbeit mit der BW Bank ausgegeben. Sie benötigen als Bedingung ein Girokonto, das auf Ihren Namen läuft. Im ersten Jahr ist die Karte kostenlos, ab dem zweiten fällt eine Jahresgebühr an.

Ein häufiger Kritikpunkt am Payback-Programm ist der Datenschutz. Bei Sammeln von Bonuspunkten - und somit automatisch bei Ihren Zahlungen mit der Payback Visa Karte - wird Ihr Kaufverhalten analysiert. Payback kann diese Daten für Werbezwecke nutzen.

Die Payback Visa Karten: Classic, Flex und Guthabenkarte

Eine klassische Kreditkarte ist die Payback Visa Classic. Bei dieser Karte werden Ihre Käufe einmal im Monat von Ihrem Girokonto abgebucht.

Die Payback Visa Flex bietet zusätzlich einen Kurzzeitkredit. So können Sie Zahlungen auf mehrere Monate strecken. Die monatliche Zahlung muss mindestens 50 Euro betragen. Für den ausstehenden Betrag werden Zinsen erhoben.

Eine dritte Option ist die Payback Visa Karte auf Guthabenbasis. Hierbei handelt es sich um eine Guthabenkarte oder Prepaid-Kreditkarte, deren Guthaben Sie aufladen müssen. Sie bietet somit eine höhere Kontrolle über die Ausgaben.

Für die Beantragung der Payback Visa Karten erhalten Sie Payback-Bonuspunkte. Die Payback Visa Flex bringt Ihnen mit bis zu 1.500 die meisten. Die Visa Classic bieten bis zu 1.000 und die Guthabenkarte maximal 300 Punkte.

Folgen Sie uns zum Thema American Express, Tipps & Trends und/oder Datenschutz via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Datenschutz, Visa, Kreditfinanzierung, American Express, Tipps & Trends

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...