Paukenschlag bei Tesla: 3.000 Mitarbeiter entlassen - Musk sieht schwere Zeiten kommen

Elektromobilität: Elektroautos

Freitag, 18. Januar 2019 13:45
Tesla Model 3 Production

PALO ALTO (IT-Times) - Es kommt überraschend und irgendwie auch nicht. Der US-amerikanische Elektrofahrzeug- und Batterie-Hersteller Tesla entlässt Tausende Mitarbeiter und die Aktien fallen.

Elon Musk, Gründer und CEO von Tesla kündigte heute an, mehr als 3.000 Mitarbeiter zu entlassen. Das sind rund sieben Prozent aller Beschäftigten des kalifornischen Elektroauto-Produzenten.

Musk fügte hinzu, dass der „vor uns liegende Weg sehr schwierig ist”, Elektrofahrzeuge für den Massenmarkt bezahlbar zu machen. Tesla muss also auf die Kostenbremse treten.

Die Mitteilung kommt zu einer Zeit, in der das Unternehmen eigentlich in eine dynamische Wachstumsphase kommen sollte. Im letzten Jahr stockte das Unternehmen den Headcount um rund 30 Prozent auf.

Im vierten Quartal will Tesla Inc. zwar einen Gewinn erwirtschaften, der allerdings unter dem Niveau des dritten Quartals bleiben soll. Im vorbörslichen Handel in den USA fallen die Aktien von Tesla Inc. zeitweise um mehr als sieben Prozent.

Tesla musste im Vorfeld bereits die Preise für Fahrzeuge senken, das Einstiegsmodell Model 3, was aktuell nur in bestimmten höherpreisigen Varianten bestellbar ist, ist ab 44.000 US-Dollar zu haben - kein Pappenstil.

Während die Produktion in den kommenden Monaten hochgefahren wird, benötige Tesla Modelle zu günstigeren Preisen, teilte Musk mit.

“Beginnend rund um den Mai, benötigen wir mindestens die Mid-Range Model 3 Variante für alle Märkte, weil wir mehr Kunden benötigen, die unsere Fahrzeuge kaufen können“, erklärte Musk.

“Darüber hinaus müssen wir weiterhin Fortschritte machen, um günstigere Varianten des Model 3 zu produzieren”, fügte Musk hinzu.

Im Mai 2018 warnte Elon Musk allerdings noch vor günstigeren Versionen und sagte, dass Tesla Geld verlieren und sterben würde, wenn eine 35.000 US-Dollar-Version der Limousine zu früh auf den Markt gebracht werden würde.

Es ist eine Zwickmühle und Tesla bekommt nun die fehlenden Effekte von „economies of scale“ und „economies of scope“ zu spüren, gemeint sind damit Skalen- und Verbundeffekte, die andere Global Player wie Toyota und VW längst besitzen, denn sie produzieren bereits Millionen von Fahrzeugen.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Tesla Model 3, Elon Musk, Automobile, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...