Panasonic will Partnerschaft mit Tesla ausbauen - Samsung SDI und LG Chem unter Druck

Chinas Batterie-Hersteller wollen Preise um bis zu 40 Prozent senken

Donnerstag, 19. Januar 2017 13:06
Tesla Factory Fremont

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Batterie-Hersteller Panasonic würde gerne die Zusammenarbeit mit dem US-Elektroauto-Hersteller Tesla Motors ausbauen. Bislang arbeiten die beiden Firmen bei Batterien und Solarprodukten zusammen.

Diese Zusammenarbeit könnte bald auf den Bereich Autonomes Fahren erweitert werden, zumindest wenn es nach den Wünschen der japanischen Firma geht.

Panasonic-Chef Kazuhiro Tsuga äußerte sich im Interview dahingehend, dass man sehr an der Zusammenarbeit mit Tesla bei selbstfahrenden Fahrzeugen interessiert ist, wie Reuters berichtet.

Panasonic will mit Tesla Lösungen für das Autonome Fahren entwickeln


Der Panasonic-Chef hofft, gemeinsam mit Tesla neue Systeme wie Sensoren zu entwickeln. Ein Kandidat für die Zusammenarbeit ist dabei Panasonics sogenannter Organic Photoconductive Film CMOS Bildsensor, der aktuell von den Japanern entwickelt wird.

Dieser Sensor ermöglicht die ultraschnelle und verzerrungsfreie Erfassung von sich bewegenden Objekten, so Tsuga.

Panasonic hofft, dass derartige Technologien bald häufiger in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Die Japaner wollen nämlich ihr Automotive-Geschäft von 1,3 Billionen Yen im Vorjahr, auf 2,0 Billionen Yen (17,4 Mrd. Dollar) bis Fiskaljahr 2019 steigern.

Panasonic gilt als exklusiver Zulieferer für die Batterien für das Tesla Model S, das Model X und das kommende Model 3. Die Japaner haben zugesagt, 1,6 Mrd. Dollar in die insgesamt fünf Mrd. Dollar teure Gigafabrik von Tesla in Reno investieren zu wollen.

Tesla will Batterie-Kosten um mehr als 30 Prozent drücken


Nicht zuletzt durch die Partnerschaft mit Panasonic räumen Marktbeobachter Tesla Motors bislang noch einen Wettbewerbsvorsprung bei den Batterien bzw. bei der Akku-Technik ein.

Meldung gespeichert unter: Batterie-Speicher, Tesla, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...