Palo Alto Networks enttäuscht Wall Street - Aktie fällt stark - Übernahme von Aporeto

Cybersecurity

Dienstag, 26. November 2019 08:40
Palo Alto Networks - Aporeto Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Sicherheitssoftware- und Hardware-Entwickler Palo Alto Networks Inc. hat seine Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 veröffentlicht und gleich für eine Überraschung gesorgt.

Palo Alto Networks - Quartalszahlen

Palo Alto Networks steigerte den Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 um 18 Prozent (Vorquartal: 22 Prozent) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf nunmehr 771,9 Mio. US-Dollar.

Der Umsatz im Bereich Subscription and Support erhöhte sich dabei auf 540,7 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 415,5 Mio. US-Dollar), die Sparte Product erzielte einen Umsatz von 231,2 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 240,5 Mio. US-Dollar).

Das operative Ergebnis von Palo Alto Networks verschlechterte sich im gleichen Zeitraum 2019/2020 auf minus 51,8 Mio. US-Dollar (Vorjahr: minus 32,1 Mio. US-Dollar).

Palo Alto Networks Inc. wies im ersten Quartal 2019/2020 einen Nettoverlust (US-GAAP) in Höhe von 59,6 Mio. US-Dollar bzw. minus 0,62 US-Dollar je Aktie aus (Vorjahr: minus 38,3 Mio. US-Dollar oder minus 0,41 US-Dollar je Aktie).

Die Kalifornier zählen zu den am heißesten gehandelten Technologieunternehmen in den USA. Steigende Kosten und ein zunehmender Wettbewerb aber machen der Gesellschaft zu schaffen.

Das Cybersecurity-Unternehmen Palo Alto Networks Inc. steht unter anderem im Wettbewerb zu Cisco Systems Inc., Check Point Software Technologies Ltd. und Juniper Networks Inc.

Mit den Ergebnissen kündigte man heute zudem die Akquisition von Aporeto Inc. für 150 Mio. US-Dollar in bar an. In diesem Jahr übernahm Paolo Alto bereits die IoT Security Provider Zingbox und Twistlock sowie die Security-Unternehmen Demisto Inc. und PureSec.

 

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Cybersecurity, Ausblick (Prognose), Palo Alto Networks, Hintergrundberichte, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...