Osram Licht kauft VCSEL-Spezialisten Vixar und Bioengineering Startup Fluence

Light-Emitting Diode (LED) - Technologie

Donnerstag, 3. Mai 2018 20:54
Osram Licht - Lighthouse Zentrale Hauptquartier

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Osram Licht AG hat heute neben den Quartalszahlen auch gleich zwei Akquisitionen im Bereich optischer Identifikation und Smart-Farming Lösungen angekündigt.

Mit der Akquisition von Vixar übernimmt Osram einen VCSEL-Spezialisten und stärkt damit das Produkt-Portfolio für Sicherheitsanwendungen. VCSEL ist die Abkürzung für Vertical Cavity Surface Emitting Lasers, eine Spezialform der Laserdiode.

Das US-Unternehmen Vixar Inc. mit Sitz in Plymouth, Minnesota wurde 2005 gegründet und entwickelt mit 20 Mitarbeitern halbleiterbasierte Technologien im Bereich optische Identifikation.

Die VCSEL-Technologie ermöglicht dabei Sicherheitsanwendungen wie 3D-Gesichtserkennung in mobilen Endgeräten wie Smartphones. Zudem können auch Lösungen im Bereich Gesten-Erkennung und Abstandsmessung sowie Augmented Reality und Robotik entwickelt werden.

„Osram hat als Technologieführer im Bereich der optischen Halbleiter auf Infrarot-Basis bereits erfolgreich Lichtquellen für Fingerabdrucksensorik, Iris-Scan und 2D-Gesichtserkennung in den Markt eingeführt. Mit der nun erworbenen Kompetenz lassen sich weitere Sicherheitstechnologien wie äußerst kompakte 3D-Gesichtserkennungen realisieren. Damit wären neben dem Entsperren von Smartphones und anderen Geräten im Bereich der Unterhaltungselektronik auch Zugangskontrollen in industriellen Hochsicherheitsbereichen möglich“, erklärt Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der Osram Licht AG.

Über die finanziellen Details der Akquisition haben die beiden Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll im Sommer 2018 abgeschlossen werden.

In einer weiteren Mitteilung von heute kündigte Osram Licht zudem an, das US-Unternehmen Fluence Bioengineering Inc., einen Anbieter von Smart-Farming-Lösungen, erwerben zu wollen.

Die Fluence Bioengineering Inc. mit Sitz in Austin, Texas wurde 2013 gegründet und beschäftigt rund 95 Mitarbeiter. Der Umsatz des Unternehmens lag in 2017 im „mittleren zweistelligen Millionenbereich“ in US-Dollar.

Fluence entwickelt LED-basierte Pflanzenwachstumssysteme für Anwendungen wie  Vertical Farming in Ballungsgebieten. Gezüchtet werden können damit Gemüse- (Salate und Kräuter) sowie auch Arzneipflanzen.

Dabei geht es um die Lebensmittelproduktion in Gewächshäusern und vertikalen Anbausystemen wie zum Beispiel Hausdächern, um die stetig steigende Nachfrage nach frischen Lebensmitteln zu decken.

Meldung gespeichert unter: Gesichtserkennung, Smartphone, Augmented Reality (AR), Laser, Roboter (Robotik), Mergers & Acquisitions (M&A), LED (Light-Emitting Diode, Leuchtdiode), Gestensteuerung, Osram, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...